Megaloh & Tony Allen: Regenmacher Afrobeat Session

November 28, 2016

Es war ein Zusammentreffen der ganz besonderen Art: Megaloh, der präzise Moabiter Rap-Virtuose mit nigerianischen Wurzeln, trifft in den Red Bull Studios Berlin auf den Schlagzeuger Tony Allen, der als musikalischer Urvater des Afrobeat gilt.

Gemeinsam mit einem handverlesenen Team von Musikern nehmen Tony Allen und Megaloh Songs vom Album „Regenmacher“ in neuen Versionen auf, die die bereits vorhandenen afrikanischen Einflüsse in den Mittelpunkt rücken und das Material von einer ganz anderen Seite zeigen. Mit „Originators“ wurde zudem ein neuer Track vor Ort geschrieben und aufgenommen.

Die „Regenmacher Afrobeat Session“-EP mit fünf Tracks ist digital über Nesola und über HHV.DE als Vinyl erschienen.

Für diese Dokumentation hat ein Filmteam die zwei Studiotage im August 2016 begleitet und Megaloh, Tony und dem Team bei den Aufnahmen über die Schulter geschaut.

Außerdem gibt es hier zwei Songs in voller Länge als Stream – den Anfang macht die Afrobeat-Version von „Regenmacher“, dem Titeltrack des letzten Megaloh-Albums. Die Neuinterpretation stellt die ohnehin vorhandenen westafrikanischen Einflüsse des Originals weiter in der Vordergrund, getrieben von Tony Allens unnachahmlichem Rhythmus.

Während der zweitägigen Session in den Red Bull Studios Berlin entstand auch ein komplett neuer Song, der Megalohs tiefen Respekt vor dem Afrobeat-Innovator Tony Allen in Worte fasst: „Originators“ vereint moderne Flows mit nigerianischem Groove.